Sascha Schmies, Jahrgang 76. Verheiratet und 3 Kinder.

Kind des Ruhrgebiets und sturer Westfale. Fussball- nein, Schalke-Philosoph.

Führungskraft im eigenen Unternehmen mit 4 Betrieben.

Dazu Coach und Berater für das Franchisesystem Mrs.Sporty, mit eigenem Managementlehrgang.

Danach Consultant im Personalbereich.

Als Selbständiger und Unternehmer habe ich gelernt, dass man mit dem klassischen BWL-Wissen praktisch nicht führen kannt.  Denn es geht um die Menschen. Und deren Wirken in Systemen. Managementtools machen das nicht.

Mein Antrieb und Wille war es immer, Menschen besser zu machen. Das kann ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und vieler Fehler, die ich mir geleistet habe, Du Dir aber sicher schenken möchtest. In derZusammenarbeit mit Unternehmern und Coaches ist mir dann klar geworden, warum diese Fehler so kommen mussten.

Ich bin Querdenker und war schon immer für den schwierigeren Weg bekannt. Von dem man aber meistens richtig viel profitieren kann. So war das schon mit meiner Entscheidung, mich selbständig zu machen, anstatt was Anständiges zu tun....

So war es auch schon, als ich mich entschied, meine Ausbildung in Dortmund, unweit des (damaligen) Westfalenstadions zu machen.

Im Feindesland Anerkennung zu finden, war vielleicht meine größte persönliche Leistung...